Am Samstag haben die Einsatzkräfte der Bergwacht Lenggries eine Liftrettungsübung im Brauneckgebiet durchgeführt. Im Brauneck-Skigebiet werden vier Sessellifte und eine Gondel-Umlaufbahn betrieben. Sollte einmal ein Lift stehen bleiben, müssen die Fahrgäste innerhalb zwei Stunden aus einem Sessellift und vier Stunden aus einer Gondelbahn gerettet werden. Die Wahrscheinlichkeit dass ein Lift nicht mehr betrieben werden kann und eine Evakuierung erforderlich ist, ist äusserst gering, weil die Sicherheitsvorkehrungen für Seilbahnen enorm hoch sind. Trotzdem muß für den Fall der Fälle geübt werden.
In der Bergwacht Bayern werden zwei Vorgehensweisen geschult, -Retter fährt am Liftseil zu den einzelnen Sesseln, bzw. Retter wird mittels Flaschenzug zu den Sesseln hochgezogen. Das Rettungssystem der Bergwacht Bayern kann für beide Vorgehensweisen eingesetzt werden und wurde vom TÜV bzw. der Berufsgenossenschaft zugelassen. Beide Vorgehensweisen wurden geübt.

 

 

 

Copyright © 2017